Arbeitgeber*innenverband
Beschäftigung, Bildung und Beratung in Berlin e. V. (AGV 4B)

Am 16.11.2021 wurde der Arbeitgeber*innenverband Beschäftigung, Bildung und Beratung in Berlin e. V. (AGV 4B) gegründet. Zwölf Gründungsmitglieder haben die Satzung beschlossen und sechs Vorstandsmitglieder gewählt. Der Verband wird die Eintragung in das Vereinsregister beantragen.

Mit der Gründung des Arbeitgeber*innenverbandes wurde ein wichtiger Meilenstein erreicht für die Etablierung von sozialpartnerschaftlichen Strukturen und die Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen in der Zukunftsbranche der öffentlich geförderten Beschäftigung, Bildung und Beratung in Berlin.

Zweck des Verbandes ist die Wahrung und Förderung der Wirtschaftsbedingungen der Mitglieder. Der AGV 4B unterstützt seine Mitglieder bei der Gestaltung der Arbeitsbedingungen und Arbeitsbeziehungen, fördert deren berufliche, soziale und wirtschaftliche Interessen und den Interessenausgleich zwischen ihnen und ihren Arbeitnehmer*innen. Der Verband ist tariffähig und schließt Flächentarifverträge oder unternehmensbezogene Verbandstarifverträge ab.Wir streben kollektive Regelungen zur Normierung der Arbeitsbereiche an (allgemeinverbindliche Vergütungs- und Rahmenregelungen) um die Fachkräfte- und Qualitätssicherung der Dienstleistungen unserer Mitglieder zu unterstützen. Damit wollen wir erreichen, dass der Wettbewerb zukünftig verstärkt über Qualität und nicht über (Personal-)Kosten stattfindet und dass die Arbeitgeber*innen noch attraktiver werden.

Die Mitgliedschaft im AGV 4B steht natürlichen Personen, Personengesellschaften und juristischen Personen des Privatrechts offen, wenn sie Arbeitnehmer*innen beschäftigen und unter den fachlichen und räumlichen Zuständigkeitsbereich fallen. Fachlich setzt die Mitgliedschaft voraus, dass das Mitglied auch mit öffentlicher Förderung Beschäftigungsförderung betreibt, Bildungs- oder Beratungsleistungen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitsuchende (unter anderem nach SGB II oder SGB III) oder Leistungen der Erwachsenenbildung (unter anderem nach § 3 Erwachsenenbildungsgesetz Berlin), der Erziehungs- und Familienberatung sowie der freien Jugendhilfe anbietet. Räumlich setzt die Mitgliedschaft voraus, dass das Mitglied mindestens 20% seiner Arbeitnehmer*innen im Land Berlin beschäftigt.Wir freuen uns auf viele neue Mitglieder und stehen für Fragen gern zur Verfügung.